Tiefenverdichtung

Zu den wohl wichtigsten Methoden zur Tiefenverdichtung gehören

  • das Rüttelstopfverfahren (Schottersäulen)
  • die Rütteldruckverdichtung (Tiefenrüttler) und die
  • die dynamische Intensivverdichtung (Fallplattenverdichtung)

 

Bei großen Baumaßnahmen auf schlechtem Baugrund wurden die oben genannten Methoden zur Tiefenverdichtung bereits erfolgreich eingesetzt. Oftmals lassen sich die Kosten des Spezialtiefbaues durch die Wahl geeigneter Verfahren optimieren. Neben der Empfehlung der verschiedenen Verfahren, schon bei der Bearbeitung der Baugrund- und Gründungsgutachten, sind wir auch bei der Bauausführung und anschließenden Abnahme tätig.


Projekt
Deponierückbau (selektiv) und Oberflächenabdichtung

mit Kombinationsdichtung aus Bentonitmatte und KDB;
Gründung von Windkraftanlagen auf der Deponie

Zur Referenz als PDF